<- Kaufhaus Kessler/ZahnUntere Mühle/obere Mühle ->forum ebhausen 7 Acrylscheiben gasthof loewen 2020 03 17

Der Gasthof zum Löwen

Es ist nicht mehr auszumachen, wer unter dem halben Dutzend „Schildwirte“ tatsächlich das älteste Wirtshaus betrieb, wessen Wirtshaus-Schild also das älteste war. Ziemlich sicher befand sich jedoch zumindest der „Löwen“ in Wöllhausen im ältesten Anwesen; so steht es in der Ortschronik Ebhausen. Zur Erklärung „Schild-Wirtschaft“ (aus Wikipedia):
"Im Gegensatz zu reinen Schankwirtschaften, Suppenwirtschaften und Gassenwirtschaften war zur Erlangung der Konzession die Zubereitung aufwendiger Speisen vorgeschrieben. Zur Erlangung einer Konzession war ebenso ausschlaggebend, ob eine Schildwirtschaft einen Pferdestall hatte und Personal zu dessen Pflege vorhanden war. Eine Schildwirtschaft hatte das Recht und die Pflicht, Gäste zu bewirten und zu beherbergen."

image1

Der letzte Löwenwirt, Bäcker Reinhold Jakob Beutler, errichtete neben dem Wirts-Gebäude einen Neubau mit Bäckerei, Verkaufsraum und Wohnungen.
Bäckerei und Laden hatte es schon im Hauptgebäude gegeben und wurde dort gewerbsmäßig von seinem Vater betrieben.
image2 image3

Dieses Anwesen wurde von Werner Brezing übernommen und umgebaut, es wird nun für Wohnzwecke genutzt.

image4

Nach weiteren Umbaumaßnahmen 2019 erfreut sich jetzt der „Löwen“ unter neuem Pächter wieder regen Zuspruchs mit erweitertem Speisenangebot.

<- Kaufhaus Kessler/ZahnUntere Mühle/obere Mühle ->

Quellenangaben
Ortschronik Ebhausen: Prof. Dr. Konrad Dussel, Ebhausen- Geschichte und Gegenwart der Nagoldtal- Gemeinde
'Dr. Karl Kempf, Jubiläumsschrift „Ebhausen und Wöllhausen“
Forum Ebhausen (Hellwig. Eisele), Das Dorf und der Flecken
Dr. Hansmartin Ungericht (Ulm/Rotfelden) „Die Martinskirche in Wöllhausen“
Maria Noack, Mein Heimatort Ebhausen
Fotos
Archiv FORUM Ebhausen